© 2018 Quartierverein EngeBei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via info@enge.ch

  • Facebook Social Icon

Stadtrat überweist Privaten Gestaltungsplan «Mythenquai 20-28»

Wie der Stadtrat in seiner Medienmitteilung infomiert, soll der Gestaltungsplan einen städtebaulich und architektonisch hochwertigen Büroneubau zu ermöglichen, der sich zusammen mit den bestehenden Bauten gut in die schutzwürdige Seeuferfront einfügt. Vorgesehen ist ein Gebäude in einer asymmetrischen H-Form beruhend auf dem Richtprojekt von Meili & Peter Architekten AG mit GFA Gruppe für Architektur GmbH, Zürich. Im Erdgeschoss des Neubaus ist ein öffentliches Café/ Bistro geplant. 

 

Parkplätze werden in Tiefgarage verlegt - Wohnraum wird teilweise kompensiert

Bereits 2011 wurde mit Swiss Re vertraglich vereinbart, dass die oberirdischen Parkplätze

vom Hafen Enge in das Gebäude Mythenquai 20-28 verlegt werden können (Tiefgarage).

Dies schafft die Voraussetzung, die Hafenpromenade Enge neu zu gestalten.

 

Ausserdem hat der Stadtrat mit der Swiss Re nun vereinbart, dass die Hälfte des aufgehobenen Pflichtanteils Wohnungen - vorzugsweise im Kreis 2 - kompensiert wird. Darüber hinaus

unterstützt Swiss Re die Aufwertung und Neugestaltung der Hafenpromenade mit einem finanziellen Beitrag an einen neuen Verpflegungskiosk in der neu gestalteten Promenade.

 

Medienmitteilung des Stadtrats

 

 

 

Informationen über die Swiss Re Projekte am Mythenquai  

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Demnächst im Brunauquartier: Tempo 30 für weniger Lärm und mehr Sicherheit!

21/7/2019

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter