Zentrallabor Zürich führt Transport von Laborproben per Drohne weiter

Seit Mitte Dezember 2018 führt die Post den Drohnentransport von Laborproben im Auftrag des Zentrallabor Zürich ZLZ weiter. Die Drohne ist gegenüber dem herkömmlichen Weg über die Strasse fünfmal schneller. Die gesparte Zeit bedeutet einen Mehrwert für Ärztinnen, Ärzte, Patientinnen und Patienten. Gemeinsam mit der Post möchte das ZLZ so eine schnelle und ökologische Transportvariante für Laborproben etablieren.

Die Drohne wird den künftigen Standort des ZLZ an der Forchstrasse 454 in Zollikon mit dem ZLZ-Notfalllabor in der Hirslanden Klinik Im Park im Quartier Zürich Enge verbinden. Der Landeplatz auf Seiten der Hirslanden Klinik Im Park wird neu auf dem hauseigenen Areal eingerichtet.

Die Drohne des Herstellers Matternet hat keine Kamera und verfügt über verschiedene Sicherheitssysteme in doppelter Ausführung. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat die Drohne und ihre Sicherheitskomponenten allesamt geprüft und abgenommen. In Lugano transportiert die Drohne täglich Laborproben zwischen zwei Standorten und auch in den Städten Bern und Zürich kam sie bereits zum Einsatz.

Haben Sie Fragen zum Projekt, der Flugroute oder Details zur Drohne? Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.post.ch/drohnen.

Die Anwohner an der Flugroute wurden im Dezember bereits schriftlich von der Post informiert.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook QV Enge

© 2020 Quartierverein EngeBei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via info@enge.ch

  • Facebook Social Icon