© 2018 Quartierverein EngeBei Fragen kontaktieren Sie uns bitte via info@enge.ch

  • Facebook Social Icon

Jetzt wird Tag und Nacht gebaut, damit die Formel-E-Rennautos am 10. Juni durchs Zürcher Enge-Quartier rasen können.

Das Formel-E-Rennen in Zürich rückt immer näher. Bereits am 10. Juni rasen die Boliden durch das Quartier Enge und durch Wollishofen. Die Vorbereitungsarbeiten laufen Tag und Nacht.

 

Seit letzter Woche laufen die teils nächtlichen Strassenbelagsarbeiten zur Vorbereitung des Rennens. Die Nachtarbeit sei nötig, um den Verkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen. Betroffen ist die Dreikönigsstrasse: Sie wird mit einer zusätzlichen Asphaltschicht aufgefüllt, sodass sie gleich hoch ist wie die Trottoirs. Dadurch verwandelt sich die ansonsten zu schmale Dreikönigsstrasse in eine Rennpiste. Kleinere Vorarbeiten, um den Strassenraum für das Rennen zu präparieren, haben bereits stattgefunden.

 

In der Woche vor dem Rennen verwandelt sich das Gebiet zwischen Bürkliplatz, Bahnhof Enge und Strandbad Mythenquai allmählich in eine Sperrzone: Ab 3. Juni ist der Parkplatz Honrain am Mythenquai gesperrt, ab 4. Juni folgen die Parkplätze Hafendamm und Strandbad Mythenquai. Am Rennwochenende vom 8. bis 11. Juni wird das Gebiet zwischen Bürkliplatz, Bahnhof Enge, Seestrasse und Mythenquai grossräumig für den Verkehr gesperrt. Ausgenommen sind Fahrzeuge der Verkehrsbetriebe Zürich, der öffentlichen Dienste sowie Zubringerdienste und andere speziell berechtigte Fahrten.

 

 

Mehr: Zum Artikel in der Limmattaler Zeitung

Anwohner nerven sich über das Formel-E-Rennen (20 Minuten)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Demnächst im Brunauquartier: Tempo 30 für weniger Lärm und mehr Sicherheit!

21/7/2019

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter